Meine Erfahrungen mit Zubehör.

Welchen Kopf welches Stativ?

Markins M20
Markins M20

Seit über 5 Jahren habe ich den Markins M20 eingesetzt. In letzter Zeit wurde er immer "hakeliger". Ein Analyse hat ergeben, dass ich nicht immer sorgfältig genug mit dem hochpräzisen Teil umgegangen bin. Ich "buckle" das Stativ mit aufgesetztem Kopf und 500er Tele manchmal für einige Zeit zu einem guten Standort. Da passiert es!!! Achtung: Die Fixierschraube fest anziehen sonst klappt das System Kamera-Objektiv nach unten und schlägt am Rand des Kugelkopffes auf, es entsteht eine kleine Delle im Teflon. Die ersten 2....5 sind noch tolerierbar aber irgendwann geht nix mehr, der Kopf lässt sich kaum mehr bewegen, sanft schon gar nicht mehr. Reparatur, negativ, keine Möglichkeit. Also Ersatz beschaffen und vorsichtig mit den teuren Teilen umgehen.

 

Schlussfogerung:

  • Gehe sorgsam mit diesen nicht gerade billigen Teilen um
  • Für lange Telebrennweiten greife man besser zu einer Gimbal Lösung wie z.B. den Wiberley Head II
  • Hilfreich ist auch das Lösen der Panoramfixierung

 

so fällt die ganze Einheit beim tragen wenigstens in den Schwerpunkt und man verhindert ein Aufschlagen auf den Rand des Kopfes. Diese Erkennnis kam bei mir leider zu spät. Hoffentlich hilft es einem anderen Besitzer eines Kugelkopfes.

Wechsel zu Arca Swiss

Arca Swiss Z1
Arca Swiss Z1

Warum Arca Swiss und nicht den neuen Markins Q20? Erstens habe ich nun eine schlechte Erfahrung mit dem Markins hinter mir auch wenn ich mindestens zur Hälfte selbst Schuld trage. Der Arca Swiss hat eine asphärische Kugel und verhindert so mindestens teilweise das Abkippen des Systems. Die Kugel und die Tragfähigkeit sind nochmals ein bisschen höher als bei dem Markins und nach vielen Tests soll auch die Dämpfung etwas bessersein. Ich konnte dies allerdings nicht überprüfen.. Was mich am meisten beeindruckt ist das praktisch inexistente Nachkippen wenn man die Feststellschraube anzieht. Der Arca-Kopf bewegt sich überhaupt nicht mehr der Markins noch ein bisschen was für meine Makrophotographie vielfach sehr lästig war.

 

Nodal Ninja Ultimate M1 - Rotator D16

Ein zweiter Kopf!!!! Ja richtig, es hat sich in der Praxis ergeben, dass für Panoramaaufnahmen und "Virtual Tours" ein Panoramakopf mit präzisen Einstellmöglichkeiten unabdingbar wird.

 

Gitzo 1327 Carbon + Arca Swiss Z1 + Markins TB-30

Meine Kombination
Meine Kombination

Ich benutze das 1327 OHNE Mittelsäule dafür mit der Adapterplatte TB-30 von Markins. Diese PLatte ist notwendig wenn man die Mittelsäule aus Stabilitätsgründen entfernen will. Bisher eine absolut problemlose Kombination. Sowohl mit dem Markins M20 als auch mit dem Wimberley II oder dem Arca Swiss Z1 harmoniert dieses Stativ auch mit grossen und schweren Teles sehr zuverlässig und dämpfungsarm. Die 3-teiligen Beine sind für die Stabilität sicher ein Vorteil für das Packmass und die max. Höhe eher negativ.