High Speed Flash - Die nächste Stufe

Zusammenfassung der bisherigen Resultate:

 

  • Mit 4 Blitzgeräten parallel kann durchaus die notwendige Kurzdistanz von ca. 70cm  mit 1/64, in unserem Fall 1/35000, erreicht werden.

 

  • Mit "Flash Back" sogar 1/100 000 dann allerdings nur noch bis zu 15 cm bei 4 parallelen Geräten.

 

Dies wäre eigentlich super aber das funktioniert nur bei abgedunkeltem Raum denn Outdoor kommt uns die Sonne in die Quere. 

 

So haben wir schon einige Möglichkeiten um Insekten abzulichten. Wir müssen Sie nur zuerst einfangen und dann Indoor in einem durchsichtigen "Käfig" fliegen lassen und ablichten. Das funktiomniert auch recht gut ist allerdings ziemlich umständlich.

Catch the Bees - Das Setup zu Indoor

Was braucht man dazu?

  • Einen Behälter, durchsichtig. z.B. ein NanoCube (Aquarium) oder ein kleines Standardaqurium geht auch es sollte allerdings nicht zu gross sein. Ich hatte in meinem Fundus einen Plexizylinder mit "Zwischendeck.".

 

  • Dann eine Minilandschaft auf einem Karton- oder Kunststoffteller, ein bisschen Moos, Gras und vielleicht eine Blume je nach Saison.

 

  • Einen virtuellen Hintergrund. Ich habe ein absichtlich unscharfes Foto ausgedruckt und setze dies als Hintergrund ein, das ergibt die notwndige Tiefe weil wir ja mit  Makros und kleiner Blende (grosse Zahl) unterwegs sind.

Ich möchte allerdings Insekten in freier Wildbahn ablichten. Ich muss also die Sonne auspowern!

 

Dann braucht es ein Blitzgerät mit einer Abbrenndauer von 1/100 000 oder kürzer und eine Kamera mit elektronischem Verschluss.

Man muss eine Möglichkeit finden die Zeit/Blende auch bei Sonnenlicht so einzustellen, dass ohne Blitz alles dunkel oder beinahe dunkel bleibt. Das geht nur mit Kameras mit elektronischem Verschluss. Den kann man nämlich dazu bewegen, dass er auch bei 1/8000 noch synchroinisiert und das ist der Weg. 1/8000 und Blende z.B. 16 mit einem Blitz welcher eine Abbrenndauer in der Gegend von 1/100 000 oder kürzer hat und genügend Leistung aufbringt damit man auch auf 50 cm oder mehr, Schnappschüsse machen kann.

 

Es gibt zwei Ansätze dies zu erreichen:

 

4er SB-28 Pack mit Flash Back (Details hier)

oder

Ultrahighspeed Flash gemäss Thomas Rapp (Mehr hier)

 

Dank dem grosszügigen Entgegenkommen von Thomas Rapp kann ich mit dem DIY HighSpeed Blitz versuchen wenigstens Indoor Insekten im Flug "einzufrieren".

 

Thomas hat einen Blitz konstruiert und gebaut welcher 6 Mikrosekunden Abbrenndauer und eine Leistung die bei Blende 11 und ISO 100 noch ca. 15cm Leuchtweite bringt. Vollständiges einfrieren ist der Dynamik nicht gerade förderlich allerdings haben wir mit HighSpeed Flash auch ander Vorteile nämlich eine ungewöhnlich hohe Detailauflösung weil die Kontraste deutlich besser sind als ohne oder mit Standardflash, es ist einfach keine Verschiebung oder Erschütterung mehr sichtbar, die Bilder sind von Haus aus "schärfer".

Der HighSpeed Flash nach Thomas Rapp in Bildern und Daten

Ich kann allen empfehlen die äussert interessante Seite von Thomas Rapp zu besuchen. Man findet für alle Ansprüche und jede Anwendung genügend Tipps und Anleitungen um selbst kreativ zu werden und zu wirken.

 

Die Seite findet man hier:

http://www.rapp-instruments.de

Stufe 1 HighSpeed

Vergleichsbilder

Testdaten:

 

Testscheibe nach Thomas Rapp. Danke für die Vorlage

 

Durchmesser 5cm. Drehzahl max. 35000 RPM entspricht ca. 900cm/s UmIauf-geschwindigkeit oder etwa 320 km/h

 

Stufe II Ultra High Speed

Kommentar Thomas Rapp

 

In manchen Fällen ist die Blitzdauer von etwa 10µs des >Highspeed-Blitzes< noch zu lange um scharfe, unverwischte Bilder zu erhalten. Die relativ lange Blitzdauer liegt vorallem an der verwendeten Blitzlampe. Kommerzielle Blitzlampen mit Xenonfüllung
haben eine recht lange Nachleuchtdauer. Um kurze Blitzzeiten zu erreichen muss das heiße, leuchtende Plasma der Entladung nach dem Blitz schnell abgekühlt werden. Erreicht wird das durch eine Oberflächenentladung. Durch den Kontakt mit der
Oberfläche kann das Plasma schnell abkühlen und das störende Nachleuchten wird stark verringert.

Die nächste Hürde

Die nächste Hürde wartet bereits, sie heisst Shutter Lag oder Auslöseverzögerung.

 

Moderne High End DLSR haben eine Auslöseverzögerung im Bereich von 40 ms.

 

Zitat Nikon

Nach 0,12 Sekunden ist die D3X nach dem Einschalten einsatzbereit. Die Auslöseverzögerung (also die Zeit, die vom Drücken des Auslösers bis zur Aufnahme vergeht) gibt Nikon mit 40 Millisekunden an.

 

Für die D3 gilt gemäss Nikon eine Auslöseverzögerung von 37ms.

D700 40ms (0.040 Sekunden)

 

zum Vergleich Die neue P100 schafft  0,4 Sekunden bei Tageslicht, 0,73 Sekunden sind es im Low-Light. Das ist doch schon ~10x langsamer.

etc.

 

Zitat Ende

 

Aber trotz den kurzen Auslöseverzögerungen, dei Biene ist längst vorbei!!!!!

 

Bei der Indoor Situation spielt das alles keine Rolle man arbeitet eh mit langen Belichtungszeiten und nutzt nur den Blitz.

Blickwinkel von Objektiven vs Blickfeld bei 30cm

Einige Daten zu Objektiven die wir einsetzen könnten. Wir berechnen das Blickfeld bei einem Abstand zum Objekt von 30cm. Dies entspricht in etwa der Reichweite unseres HighSpeed Flash 4er Packs. Für das Ultrahighspeed System sind es nur ca. 15cm.

 

Umfang des ausgeleuchteten Segments = 94.2cm oder pro Grad 0.26cm

 

14-24mm f/2.8G ED AF-S NIKKOR

Bildwinkel   114° - 84°  Blickfeld von  29.8 - 21.84 cm

 

24-70mm f/2.8G ED AF-S NIKKOR

Bildwinkel   84° - 34°20’     Blickfeld von  21.8 - ~9 cm

 

105mm f/2.8G AF-S VR Micro-Nikkor

Bildwinkel   19°     Blickfeld von  ~ 5 cm

 

Für das UltrahighSpeed nur die Hälfte

 

Also zwischen max. 15cm und min. 2.5cm

Zur Erinnerung:

 

Ich möchte Insekten in freier Wildbahn ablichten. Ich muss also die Sonne auspowern!

 

Und da spielt diese Aulöseverzögerung nun tatsächlich eine entscheidende Rolle weil wir ja nicht mit 2 Sekunden Belichtungszeit arbeiten könmnen.

 

Beispiel: Insekten fliegen je nach Art bis zu 50Km/h oder ~ 14 m/s


Bei einer Auslöseverzögerung von 40ms (0.040 Sekunden) legt das Insekt bereits eine Strecke von 56cm zurück. Da ist sogar das 14er Weitwinkel zu wenig breit.

Die Biene ist längst aus dem Sucher verschwunden, nachdem Sie abgedrückt haben sowieso, aber auch mit Triggersystemen wird man kaum Glück haben es sei denn wir kommen wieder auf die Indoor Lösung zurück.

 

Wir brauchen so etwas in der Gegend von 2-3ms dann haben wir noch 2-3cm das würde dann passen.Uebrigens in beiden Richtungen sie wissen ja nicht wohin das Insekt sich bewegt. In der Vertikalen ist es ein bisschen einfacher.