Sauce-Bolognese-Schalter

Schalter
Schalter

Wieso Sauce-Bolognese-Schalter?

 

Die kleinen ALU-Behälter braucht meine Frau um einzelne vorgefertigte Portionen Sauce Bolognese in der Tiefkühltruhe aufzubewahren. Sie macht übriges die beste Sauce Bolognese auf der ganzen Welt.

 

Nach dem Verzehr einer grossen Portion Spaghetti an einer Sauce Bolognese sind die ALU-Behälter frei fürs Hobby.

 

 

Die Realisation in Bildern in der Reihenfolge der einzelnen Etappen.

 

1. Der Behälter kann für Kleinteile nützlich sein, meistens wird daraus recyklebarer Abfall.

2. Wichtig für unser Projekt ist der DECKEL.

3. Der DECKEL wird gefaltet.

Das ist der entscheidende Schritt. Durch das Falten wird die ALU-Schicht unterbrochen und erst dadurch entsteht überhaupt ein Schalter.

4. Ein Audio-Stecker, weiblich (bei mir 3.5mm weil vorhanden) wird aufgetrennt und die beiden Drähte freigelegt.

5. Mit Klebeband befestigt man die beiden freiliegenden Drähte jeweils an den beiden Hälften des gefalteten Deckels. Noch besser hält es wenn man die beiden Enden mit einem Bostich anheftet (Tacker)

6. Praktisch zu jedem Blitzgerät gibt es gratis ein Sync Kabel mit 3.5mm Audio Stecker dazu.

7. Beide Stecker verbinden. Mit diesem Zwischenschritt bleibt das Sync Kabel unbeschädigt erhalten.

8. Deckel und Kabel mit der Sync-Buchse des Blitzgerätes verbinden

9. Fertig ist der Sauce Bolognese Schalter

 

Testen kann man mit einem Ohmmeter oder direkt mit dem Blitzgerät. Der Schalter ist in dieser nackten Ausführung extrem nervös die kleinste Berührung löst den Blitz bereits aus. Man kann im Zentrum des gefalteten Deckels einige mm ALU-Beschichtung entfernen so ergibt sich ein grösserer Weg und weniger nervöses Verhalten des Schalters. Vermutlich benötigt man einige Portionen Spaghetti à la Bolognese um das richtige Timing herauszufinden.

 

 

 

 

Ein erstes Resultat sieht man bei diesem Zerstörungsakt. Die Reaktion ist so unmittelbar, dass nicht einmal die Splitter zu sehen sind. Aufnahme übrigens mit meinem 4x4 Quattro Highspeed Flash. Details dazu hier http://www.bucher-foto.com/high-speed-flash-projekt/

Resultat
Resultat

Wichtiger Hinweis!

 

Bei solchen Experimenten sollten Sie ihrer Kamera unbedingt einen Schutzfilter spendieren. Splitter können recht aggressiv sein und ihre Linse zerkratzen.