Kabelauslöser für IR-Auslösesysteme Besipiel Nikon D3000

Interface
Interface

IR-Auslöser sind im Grunde genommen ein gutes, einfaches und kostengünstiges System.

 

Ich brauche aber auch flexiblere Lösungen z.B. mit einem Funkauslöser über grosse Disatnzen zu arbeiten  oder das Problem der verdeckten IR-Zelle der Kamera zu vermeiden. Auslösen auch bei extremen Lichtverhältnissen etc. etc. Es gibt unzählige Problemstellungen wo eine IR-Fernbedienung nicht sehr tauglich ist.

Die Lösung(en)

Natürlich nur eine von mehreren Möglichkeiten.

 

Man benötigt einen IR-Sender welcher das richtig codierte IR-Signal an die Kamera sendet um den Shutter auszulösen.

Selbstvertändlich für jede Kamera unterschiedlich. Eine Firma hat sich die Mühe gemacht und alle Signale dekodiert.

 

Die Teile gibt es hier Online, zu einem sehr fairen Preis, zu kaufen.

Welche Lösung man einsetzt häng von dem Einsatzgebiet und der zur Verfügung stehenden Spannungsversorgung ab.

 

Meine favorisierte Lösung ist die Variante ohne interne Spannungs-versorgung. Die IR-Diode ist mit Klettband an der Kamera befestigt. Auslösen mit Schalter, Funk-Fernsteuerung oder Kabelauslöser. Sämtliche Varianten sind möglich. Man benötigt allerdings eine externe Spannungsquelle von +3V. Die kann man aus der Kamera heraustüfteln oder aber man klebt eine kleine Knopfbatterie an das Gehäuse, so habe ich es gelöst.(CR2032 3V)

 

Variante Black-Box ist autonom, die Batterie ist integriert. Allerdings etwas sperriger und daher nicht immer geeignet. Wenn man allerdings die Kamera so oder so auf einem Stativ befestigt geht das problemlos. Die Auslösedistanz ist nicht so gross wie bei der Original-fernbedienung, die Leistung ist deutlich reduziert. Etwa 50 cm sind jedoch problemlos möglich.

 

PS Man könnte auch den "Sauce Bolognese Schalter" verwenden.

 

Noch Fragen?

 

Anwendungsbeispiel

Der IR-Fernauslöser auf dem Hexakopter, funktioniert einwandfrei auch bei sehr hellem Sonnenlicht. Der IR-Sender sitzt praktisch auf dem Sensor der Kamera.